FAQ

Was ist Depilation?

 

Die Haarentfernung mit mechanischen Mitteln und nur kurzfristigen Erfolgen nennt man Depilation.

 

Hierunter fallen die Methoden:

 

Waxing, Shuggering, Halawa, Cremes, zupfen, rasieren, sowie jegliche Geräte, die die Haare mit rotierenden Rollen herrausreißen.

 

Die Wirkung hält zwischen 1 Tag und 4-6 Wochen, bevor das Haar erneut depiliert werden muss.

 

Wegen der begrenzten Wirkdauer gelten diese Verfahren als unbefriedigend und sind häufig begleitet von Nebenwirkungen wie eingewachsenen Haaren und oder damit verbundenen Entzündungen.

Was ist Epilation?

 

Als Epilation bezeichnet man die Methoden, die einen dauerhaften oder sogar einen permanenten Erfolg bei der Haarentfernung bieten.

Was ist der Unterschied zwischen dauerhaft und permanent?

 

Unter „dauerhaft“ versteht man, dass die Haare nach der Behandlung langfristig nicht mehr nachwachsen. Das kann ein Haarentwicklungszyklus oder mehr sein. Dauerhaft steht hier eher für wachstumsverzögert oder wie das Wort Dauerhaft schon sagt: Für eine Dauer von x-Monaten oder X-Jahren.

 

Bei den Methoden Laser, IPL, usw. spricht man von dauerhafter Haarentfernung.

 

Von „permanent“ spricht man, wenn der Haarfollikel für immer zerstört wurde. Dies ist bei korrekter Anwendung immer durch die Nadelepilation zu erreichen. Die Permanenz ist belegt durch die viele Jahrzehnte lange Erfahrung.

Können auch graue, blonde oder rote Haare permanent entfernt werden?

 

Bei der Elektroepilation spielt die Haarfarbe keine Rolle. Alle Haare, egal welcher Haarfarbe können permanent entfernt werden.

Können die Haare auch bei dunkler oder sehr stark pigmentierter Haut permanent entfernt werden?

 

 Bei der Elektroepilation spielt die Hautfarbe keine Rolle. Egal wie stark die Haut pigmentiert ist, können alle Haare permanent entfernt werden.

Wieviel Abstand zwischen den Behandlungen?

 

Wer seine Haare entfernen möchte, muss in jedem Fall und unabhängig von der Methode Geduld mitbringen. Die Abstände zwischen den Behandlungen sind abhängig von der behandelten Körperregion und den damit verbundenen Wachstumszyklen.

Wie lange dauert meine Behandlung?

 

Die Behandlungsdauer ist abhängig von der Dicke des Haares und der Dichte des Haarwuchses.

Abhängig davon wählen wir die Methode. (siehe auch: welche Methoden gibt es bei der Nadelepilation?)

Welche Jahreszeit ist die günstigste für meine Behandlung?

 

Generell kann man sagen, das Herbst, Winter und Frühjahr die besten Jahreszeiten sind für eine Haarentfernung.

Eine zusätzliche, übermäßige Erwärmung, vor allem direkte Sonnenstrahlung der Haut sollte in den behandelten Arealen für mehrere Tage vermieden werden. ( siehe auch: Worauf muss ich nach der Behandlung achten?)

Was sind Wachstumsphasen/Wachstumszyklen?

 

Man unterscheidet drei Wachstumsphasen:

 

Die Anagenphase:

Das sichtbare Haar, welches sich im aktiven Wachstum befindet. Diese Anagenphase ist je nach Hautregion unterschiedlich lang. Das Kopfhaar wächst ca. 4 - 6 Jahre, das Haar der Augenbrauen ca. 6-8 Wochen, ehe es in die Übergangsphase (Katagenphase) über geht.

Katagenphase:

In der Übergangsphase ist das Haar noch sichtbar, wird von der Wurzel jedoch nicht mehr mit Nährstoffen versorgt.

Das Wachstum kommt zum Stillstand, das Haar wird von der Haut abgestoßen und fällt aus.

Telogenphase:

Nachdem das Haar ausgefallen ist, befindet sich die Haarwurzel in der Ruhephase, der Telogenphase. Aus der ruhenden Wurzel entwickelt sich nach einigen Wochen ein neues Haar, das schon nach kurzer Zeit die Haut durchdringt. Der Zyklus beginnt erneut.

Ist die Behandlung schmerzhaft?

 

Egal für welche Methode der Haarentfernung Sie sich entscheiden, sie wird fast niemals schmerzfrei sein.

Je nach persönlichem Empfinden und der Beschaffenheit der Haut und des Haares kann es zu unterschiedlichen Schmerzreizen kommen.

Wer sich für die Nadelepilation entscheidet, muss keine Angst vor Schmerz durch das Einführen der Sonde fürchten. Die Sonde wird in den offenen Haarkanal eingeführt und sollte, wenn es richtig ausgeführt wird, keinen Schmerzreiz verursachen.

Erst der Strom, bzw. die Strom-Pulse und die dadurch entstehende Wärme an der Wurzel des Haares verursachen einen Schmerzreiz. Das Entnehmen des Haares geschieht dann wiederum völlig schmerzfrei und wird gar nicht wahrgenommen.

Der Schmerzimpuls bei Anlegen des Stroms ist  sehr unterschiedlich und kann auch je nach persönlichem Schmerzempfinden und persönlicher Tagesform unterschiedlich empfunden werden.

Risiken und Nebenwirkungen der Nadelepilation:

 

Bei einer schonend durchgeführten Behandlung kommt es nur zu geringen Nebenwirkungen.

 In den behandelten Bereichen kann es zu Rötungen und Schwellungen kommen, die in der Regel schon nach kurzer Zeit wieder abklingen.

Worauf muss ich nach der Behandlung achten?

 

Nach der Behandlung sollten Sie für mindestens 48, besser 72 Stunden auf Sauna, Solarium, Schwimmbad und Sonnenbad verzichtet. Auch das Auftragen von Make-Up sollte in dieser Zeit vermieden werden.

Alle anderen Tätigkeiten können Sie ohne Einschränkungen wahrnehmen.

Kann es Narben geben?

 

Für die Zeit nach der schonend durchgeführten Behandlung gibt es ein paar Dinge zu beachten und zu berücksichtigen. Wenn diese gewissenhaft befolgt werden, kommt es nur in sehr sehr seltenen Fällen zu einer Narbenbildung.

Welche Methoden gibt es bei der Nadelepilation:

 

Elektrolyse: Der an der Sonde angelegte Gleichstrom zerstört die Wurzelzellen. Der angelegte Strom muss sehr lange einwirken. Dieses Verfahren ist sehr zeitintensiv und wird deshalb nur noch selten angewandt.

 

Thermolyse: Bei der Thermolyse wird mit kurzen hochfrequenten Impulsen gearbeitet, die an der Wurzel des Haares Wärme erzeugen und so die Haarwurzelzellen thermisch zerstören.

 

Blend: Bei der Blendmethode werden die Eigenschaften der oben genannten Verfahren miteinander verbunden. Mit den Thermolyseimpulsen, verbunden mit dem Gleichstrom werden auch bei diesem Verfahren die Wurzelzellen durch eine chemische Reaktion zerstört.

Wie kann ich einen Termin vereinbaren?

 

Rufen Sie uns einfach während der Öffnungszeiten an oder schicken Sie uns eine Mail.

Sie erreichen uns telefonisch unter 0511-278 399 68, unter 0172-76 87 870 oder

E-Mail info@nadelepilation-hannover.de

Wie viel Zeit sollte ich für das Beratungsgespräch einplanen?

 

Für das Beratungsgespräch sollten Sie sich etwa 1 Stunde Zeit nehmen. Wir informieren Sie ausführlich zu allen Themen rund um die Haarentfernung, sodaß Sie am Ende eine Entscheidung treffen können, welche Methode für Sie die richtige ist.

Muss ich ein Beratungsgespräch (z.B. nach Umzug) vereinbaren,  obwohl ich schon in einer anderen Praxis in Behandlung war?

 

Ein Beratungsgespräch ist auf jeden Fall erforderlich. Wir müssen uns ein Bild machen und diverse Gesundheitsfragen abklären, ehe wir Sie behandeln dürfen. Es wird ein Protokoll des Gesprächs angefertigt, das Sie in Kopie erhalten.

Was kostet das Beratungsgespräch?

 

Zur Zeit berchnen wir für das Beratungsgespräch 35,00 €.

Was kostet meine Behandlung?

 

Die Gesamtkosten der Behandlung berechnet sich aus der Anzahl der Stunden, die aufgewandt wurden.

Wann übernimmt die Krankenkasse die Kosten der Behandlung?

 

Wenn es bei Ihnen eine medizinische Indikation gibt, in der ein krankheitsbedingter, übermäßiger Haarwuchs attestiert wird, können Sie die Kostenübernahme bei der Krankenkasse beantragen.

Wie lange dauert eine Sitzung?

 

In der Regel dauert eine Sitzung eine Stunde oder je nach Aufwand 15, 30 oder 45 Minuten.

Sie können auch längere Zeiten bis zu 3 Stunden vereinbaren. Dies ist abhängig davon, wie sie die Umstände der Behandlung tolerieren.